Die Ideologie der Gilden beruht auf den gleichen Idealen wie die der Pfadfinderjugendbewegung. Die Pfadfinderbewegung ist eine Organisation zur Erziehung junger Menschen mit dem Ziel, aus ihnen aktive, engagierte und verantwortungsvolle Mitglieder der Gesellschaft zu machen. Die Gilden sind eine Gemeinschaft von Menschen, die diesen Erziehungsprozess durchlaufen haben oder sich zumindestens bewusst mit dieser Weltanschauung identifizieren.

Der Wahlspruch der Gilde-Pfadfinderinnen und -Pfadfinder lautet daher auch:

 

 

Die Hörschinger Pfadfindergilde umfasst derzeit (Stand 2017) rund 110 Mitglieder. Ihr Wesen erfüllt die "Gilde" in der umfassenden Unterstützung der Pfadfindergruppe und im allgemeinen sozialen Engagement. So ist die Gilde immer am Sommerlager mit dabei - als Helfer am Auf- und Abbauwochenende. An den WiWö Wochenenden sorgt sich die Gilde um das leibliche Wohl der Kinder und der Leiter. Bei Festen und Veranstaltungen der Pfadfindergruppe greift diese immer wieder gerne auf die ausgewiesene Kompetenz und Manpower der Gilde zurück. Wir unterstützen das gerne und helfen beim Herstellen der notwendigen Infrastrukur und verpflegen Pfadis und Gäste.

Auch auf Gemeindeebene ist die Pfadfindergilde eine feste Größe. So erfreuen sich am Weihnachtsmarkt die zur Legende gewordenen Gildebosner ungebrochener Beliebtheit. Nach der Florianimesse der Hörschinger Feuerwehren sorgt sich die Gilde mit Speis und Trank um die befreundeten Blaulichtorganisationen. Daraus resultierende Erlöse werden regional, national und international gespendet.

Selbst für ältere und gebrechliche steht die Gilde bereit und organisiert den alljährlichen Rollstuhausflug. Den Mitmenschen wird damit ein wunderbar- erlebnisreicher und abwechslungsreicher Tag geboten.

Geführt wird die Pfadfindergilde vom Vereinsvorstand. Alle Informationen dazu finden Sie hier: Gildevorstand